zum Navigieren bitte auf das rechts nebenstehende Symbol klicken und mit der Maus zum gewünschten Titel scrollen und anklicken!

Jungwirth von Triesenberg:

Jungwirth ist ein alteingesessenes Triesenberger (aber kein Walser)-Geschlecht.

Der Stammvater, Simon Jungwirth-Frey (ca.1690-?), soll als böhmischer Offizier, d. i. als Emigrant nach Triesenberg gekommen sein. Simon’s Enkel, FranzJosef Jungwirth-Frommelt (1748-1817) liess sich 1779, kurz nach seiner Heirat mit der Triesenbergerin Catharina Frommelt, in Triesenberg einbürgern.

Altverbürgerte Jungwirth gibt es heute auch noch in Jona SG aber auch in Deutschland und Oesterreich.

 

Als Stammvater aller heute noch lebenden Triesenberger-Jungwirt gilt der aus Böhmen stammende Simon Jungwirth, welcher mit Elisabetha Frey verehelicht war. Es gibt also ab ca. 1720 lediglich eine Jungwirth-Linie, die in die Gegenwart reicht. Einige Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute noch existierenden Jungwirth sind sehr rar und leben alle in der Schweiz (Luzern), wo sie eingebürgert wurden. Letzter Jungwirth in Triesenberg war der ledige Robert Jungwirth (1885-1960).

Alle lebenden Jungwirth sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Jungwirth von Trieseneberg, ab  Simon Jungwirth und Elisabetha Frey"

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 190 x 55 cm         (Zoom 100 %)

 Der Stammbaum beinhaltet bislang rund 80 Personen

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Verbindung von mittelhochdeutsch junc adj. 'jung' und mittelhochdeutsch wirt 'Ehemann, Hausherr, Gastwirt‘ : 'junger Ehemann, Hausherr oderGastwirt‘.

Typ:   soziale Gruppen

Ältere Schreibart(en):       Jungwürth