zum Navigieren bitte auf das rechts nebenstehende Symbol klicken und mit der Maus zum gewünschten Titel scrollen und anklicken!

Walser von Mauren:

Mit Beurkundung vom 10. Juli 1758 kaufte sich Andreas Walser (1730-1789) von Tisis in Mauren ein. Er ist der Stammvater von zwei Walser-Linien, der Steinbös-Linie (ausgestorben 1849) und der ehemaligen Binza-Linie‚ welche seit 1825 in Schaanwald angesiedelt ist.

Altverbürgerte Walser gibt es aber auch in Triesen (siehe Walser von Triesen), Vaduz und Schaan  (siehe Walser von Schaan) sowie in den Kantonen Appenzell-Innerr- und Ausserhoden, Graubünden und Solothurn und St.Gallen (siehe Walser von Frümsen) , aber auch in Deutschland und Österreich.

Als Stammvater aller heute noch lebenden Maurer-Walser gilt der um ca. 1700 geborene Kaspar Walser von Tisis AT, welcher mit Barbara Zimmermann verehelicht war. Es gibt also ab 1726 lediglich eine Walser-Linie, die in die Gegenwart reicht. Einige Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Maurer-Walser sind sehr rar. Nachkommen von Maurer-Walser gibt es in Schaan und vermutlich in Holland.

 

Alle lebenden Maurer-Walser sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Walser von Mauren, ab  Kaspar Walser und Barbara Zimmermann“

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 115 x 50 cm         (Zoom 100 %)

 Der Stammbaum beinhaltet bislang rund 75 Personen

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 2000 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Angehöriger der im Hochmittelalter aus dem Wallis in weite Gebiete des östlichen Alpen- und Voralpenraums ausgewanderten Volksgruppe.

Typ:   Wohnstättennamen