zum Navigieren bitte auf das rechts nebenstehende Symbol klicken und mit der Maus zum gewünschten Titel scrollen und anklicken!

Wohlwend von Eschen:

Die Eschner-Wohlwend stammen aus Gamprin. Christian Wohlwend (1764-1814) aus Gamprin war nach seiner Verehelichung im Jahr 1792 nach Nendeln gezogen, wo noch heute die meisten seiner Nachfahren leben.

Altverbürgerte Wohlwend gibt es aber auch in Mauren (siehe Wohlwend von Mauren), Gamprin, Schellenberg und Ruggell, sowie in Sennwald und den Kantonen Glarus, Graubünden und Zürich.

Im Liechtensteiner Namensbuch ist u.a. folgendes zu lesen):

(Perret 1950, 212): „Das Geschlecht stammt vom Schellenberg. 1545 tauchen sie im Haag, 1551 in Salez, 1568 in Sennwald auf.“

(FamB-G/1, 78ff): „ Erste urkundliche Erwähnung im Jahre 1566. Sehr wahrscheinlich ist Gamprin die Stammgemeinde aller liechtensteinischen Wohlwend.“

Es scheint wahrscheinlicher, dass die Liechtensteiner Wohlwend aus Sennwald stammen und diese während der Reformationszeit (ca. 1565) nach Gamprin abgewandert und katholisch geblieben sind.

Als Stammvater aller heute noch lebenden Eschner-Wohlwend gilt der Gampriner Josef Wohlwend (ca.1740-1790), welcher mit Katharina Risch verehelicht war. Daraus entstanden die Stämme der «Seppatoni» und «Schriner-Wohlwend».

JosefAnton Wohlwend (1861-1921) begründete den Stamm der «Seppatoni». Der Stamm der «Schriner-Wohlwend» beginnt mit Schreiner Gebhard Wohlwend (1866-1942).

Es gibt also ab ca. 1760 lediglich eine Eschner-Wohlwend-Linie, die in die Gegenwart reicht. Einige Seitenlinien sind ausgestorben und die heute existierenden Eschner-Wohlwend sind relativ zahlreich.

Alle lebenden Eschner-Wohlwend sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Wohlwend von Eschen, ab  Josef Wohlwend und Katharina Risch“

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 760 x 45 cm                   (Zoom 150 %)

 Der Stammbaum beinhaltet bislang rund 265 Personen

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 1997 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Wohlwend ist ein Satzname nach einer Redensart: „Wohl wend!“ oder „zum Wohle wend!“ (für jemanden der alles zum Guten wendet)

Ältere Schreibart(en):       Wolwend, Wohlwennd, Wolwendt, Wohlwendt, Wollwend, Wollwennd, Wollwendt