Burgmayer/Burgmeier von Balzers:

Burgmayer ist ein alteingesessenes Balzner-Geschlecht, welches ursprünglich aber von Süddeutschland abstammt. HansKaspar Burgmayer (ca.1660-?) heiratete um 1690 die Balznerin AnnaMaria Frick und kaufte sich 1691 um 280 Gulden in Balzers ein.

Altverbürgerte Burgmayer gibt es daher auch in Deutschland.

Urvater aller Burgmayer von Balzers war also der Schmiedemeister HansKaspar Burgmayer-Frick (ca.1660-?).

HansKaspar hatte zwei Söhne mit Nachkommen z.T. bis in die Gegenwart, nämlich:

·         JohannGeorg Burgmayer-Steger (ca.1692-1733)

·         JohannJakob Burgmayer-Nutt (ca.1695-1753)

 

JohannJakob Burgmayer-Nutt (ca.1695-1753) war Grenzzoller. Letzte Nachkommin war Viktoria Vogt-Burgmayer (1880-1945).

JohannGeorg Burgmayer-Steger (ca.1692-1733) war ebenfalls Schmied, so, wie auch sein ältester Sohn, JohannMichael Burgmayer-Vogt (1721-1800). JohannMichael’s Grossenkel war Joseph Burgmayer-Foser (1818-1864) und lediglich dessen Nachfahren reichen bis in die Gegenwart.

Einerseits die Nachfahren von Joseph’s Sohn, Georg Burgmayer-Anrig (1853-?), welche in Balzers leben. Andererseits die Nachfahren von Joseph’s Tochter, Philumena Burgmayer-Frick (1861-?), bzw. von deren unehelichem Sohn, Joseph Burgmeier-Risch (1884-1960), welche in Triesen leben. All diese Nachkommen schreiben sich heute „Burgmeier“.

 

Es gibt also ab ca. 1690 lediglich eine Burgmayer-Linie, die in die Gegenwart reicht. Einige Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Balzner-Burgmayer/Burgmeier sind nicht mehr sehr zahlreich. Sie leben, nebst Balzers, in Triesen.

 

Alle lebenden Burgmayer/Burgmeier sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Burgmayer von Balzers, ab HansKaspar Burgmayer und AnnaMaria Frick“

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 400 x 65 cm                       (Zoom 100 %)

Der Stammbaum beinhaltet bislang rund 250 Personen

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 1970 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Mittelhochdeutsch meier 'Meier; grundherrlicher Beamter, der die Aufsicht über die Hofgüterführt', näher bestimmt durch mittelhochdeutsch burc 'Burg, Festung'. Also: 'Bewirtschafter der zu einer Burg gehörigen Güter'

Typ:   Soziale Gruppen

 

Ältere Schreibart(en):         Burkhmayr, Burckhmayer