Eberle von Ruggell:

Eberle ist ein alteingesessenes Triesenberger (Walser)-Geschlecht. Erste urkundliche Erwähnungen gehen auf das Jahr 1550 zurück. Die Eberle von Ruggell stammen ursprünglich ebenfalls von Triesenberg. Josef Eberle (1780-1826) von Triesenberg  ist der Stammvater der Ruggeller-Eberle. Sein Sohn, Johann Eberle (1821-1897) vermählte sich 1853 mit Elisabeth Büchel von Ruggell und liess sich gleichzeitig in Ruggell einbürgern.

Altverbürgerte Eberle gibt es heute, nebst Triesenberg (siehe Eberle von Triesenberg), auch noch in Balzers und Triesen (siehe Eberle von Triesen), wobei diese nachweislich ebenfalls vom Triesenberg abstammen. Eberle gibt es aber auch in den Kantonen St.Gallen, Schwyz und Thurgau, sowie auch in diversen Ländern  von Europa und Amerika.

Als Stammvater aller heute noch lebenden Ruggeller-Eberle gilt aber der Triesenberger Josef Eberle (1780-1826), welcher mit AnnaMaria Hilbe verehelicht war.

 

Es gibt also ab 1816 lediglich eine Ruggeller-Eberle-Linie, die in die Gegenwart reicht. Die heute existierenden Ruggeller-Eberle sind nicht sehr zahlreich. Nachkommen von Ruggeller-Eberle gibt es in Vaduz und Schaan.

 

Alle lebenden Ruggeller-Eberle sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Eberle von Ruggell, ab Josef Eberle und AnnaMaria Hilbe“

 

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat der Stammbaum Format:

 B x H von ca. 180 x 45 cm         (Zoom 100%)        

 

Der Stammbaum beinhaltet bislang rund 75 Personen

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Koseform zum Rufnamen Eberhard.

Typ:   Rufnamen

Ältere Schreibart(en):       Eberli, Eberlin, Eberlins