Frick von Balzers:

Frick ist ein alteingesessenes Balzner-Geschlecht. Erste Erwähnungen in Balzers gehen in das Jahr 1378 zurück.

Altverbürgerte Frick gibt es aber auch in Mauren (siehe Frick von Mauren) und in Schaan (siehe Frick von Schaan), sowie auch in Vorarlberg. Ebenso im Kanton St. Gallen (siehe Frick von Sennwald), sowie in den Kantonen Aargau, Appenzell, Bern, Graubünden und Zürich.

 

Die Frick von Balzers lassen sich in vier Stämme einteilen:

Frick 1                Frick 1 ist der grösste Frick-Stamm in Balzers und Ur-Vater war Jakob Frick (ca.1630-?), welcher mit Maria Rig verehelicht war. Jakob hatte u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich:

·         Tobias Frick-Lampert (ca.1650-1729)

·         HansJörg Frick-Lampert/Witwer (ca.1665-?)

 

Der Enkel von Tobias Frick-Lampert (ca.1650-1729) war der Landammann Leontius Frick-Jäger (1696-1755), welcher seinerseits u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart hatte, nämlich:

·         FranzDominikus Frick-Beck (1719-1779)

·         JosephLeontius Frick-Frick (1730-1798)

Nachkommen von FranzDominikus Frick-Beck (1719-1779) leben, nebst Balzers, verschiedenenorts in Liechtenstein, sowie auch in der Schweiz (Erlenbach, Hombrechtikon) und sind z.T. Bürger der Schweiz geworden.

Nachkommen von JosephLeontius Frick-Frick (1730-1798) leben durchwegs in Balzers.

 

HansJörg Frick-Lampert/Witwer (ca.1665-?), Wirt zum Engel, war zweimal verheiratet, zuerst mit Maria Lampert und danach mit Franziska Witwer. Ein Sohn aus erster Ehe war u.a. Basilius Frick-Brunhart/Frick (ca.1700-1759). Aus zweiter Ehe ging u.a. der Sohn JohannGeorg Frick-Kaufmann (ca.1713-1789) hervor.

Basilius‘ Enkel, JohannFidel Frick-Kindle (1780-1846) war der letzte Engelwirt aus dieser Frick-Linie. Nachkomme ist u.a. der Bauingenieur Arthur Frick-Vogt (1921-2017).

JohannGeorg Frick-Kaufmann (ca.1713-1789) hatte u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich:

·         JohannGeorg Frick-vonVill (1738-1797)

·         CarlWilhelm Frick-Vogt (1746-1816)

Nachkommen von JohannGeorg Frick-vonVill (1738-1797) leben, nebst Balzers, verschiedenenorts in Liechtenstein, sowie auch in der Schweiz (Romanshorn).

Nachkommen von CarlWilhelm Frick-Vogt (1746-1816) leben ausnahmslos in Balzers.

 

Frick 2                Ur-Vater war Hieronymus Frick (ca.1660-?), welcher mit Magdalena Öhri verehelicht war. Diese Linie ist weit weniger umfangreich als der Stamm Frick 1.

Hieronymus hatte u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich:

·         Joseph Frick-Kaufmann (ca.1690-1771)

·         Matthias Frick-vonFill (ca.1700-1753)

Joseph’s Ur-Grossenkel war der Lehrer Alois Frick-Büchel (1864-1946). Alois‘ Enkel, KunoDavid Frick-Kaufmann (1938-2017) ist Begründer der „Bank Frick“ in Balzers und dessen Sohn, MarioKuno Frick (1965) war Regierungschef.

Nachkommen von Matthias Frick-vonFill (ca.1700-1753) leben ausnahmslos in Balzers.

 

Frick 3          ausgestorben um 1900     (nicht bearbeitet)

 

Frick 4          ausgestorben vor 1900     (nicht bearbeitet)

 

 

Es gibt also ab ca. 1660 zwei Balzner-Frick-Linien, die in die Gegenwart reichen. Einige Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Balzner-Frick sind sehr zahlreich. Nachkommen von Balzner-Frick gibt es verschiedenenorts in Liechtenstein, sowie auch in der Schweiz (Trübbach, Zürich, Aaarau) sowie allenfalls auch in den USA.

 

Alle Balzerser-Frick sind also zu finden im:

„Stammbaum der Frick von Balzers, ab Jakob Frick und Maria Rig“ (Frick 1)

oder im

„Stammbaum der Frick von Balzers, ab Hieronymus Frick und Magdalena Öhri“ (Frick 2)

 

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat der Stammbaum Frick 1 ein Format:

 B x H von ca. 2‘000 x 80 cm       (Zoom 400 %)         bislang rund 1000 Personen

und der Stammbaum Frick 2 hat ein Format:

B x H von ca. 750 x 80 cm             (Zoom 150 %)         bislang rund 280 Personen

Beide Linien zusammen beinhalten bislang also rund 1280 Personen.

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 1970 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Wenn Sie wissen möchten, welchem Stammbaum Sie angehören senden Sie mir Ihre persönlichen Daten und ich teile Ihnen dies umgehend mit.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Aus der Kurzform Frick zum deutschen Rufnamen Friedrich.

Typ:   Rufnamen

 

Ältere Schreibart(en):         Frickh, Frigkh, Frikh