Walser von Triesen:

Walser ist seit 1835 Triesner-Geschlecht, welches ursprünglich aber aus Rankweil AT stammt. JohannMichael Walser aus Rankweil AT verehelichte sich 1811 mit der Triesnerin AnnaMaria Sprenger (1837-1877). Sein Sohn, Josef Walser-Hoch (1814-1882) wurde 1835 Tiesner Bürger.

Altverbürgerte Walser gibt es aber auch in Mauren (siehe Walser von Mauren), in Vaduz (siehe Walser von Vaduz) und in Schaan (siehe Walser von Schaan) sowie in den Kantonen Appenzell-Innerr- und Ausserhoden, Graubünden und Solothurn und St.Gallen (siehe Walser von Frümsen), aber auch in Deutschland und Österreich. Die Vaduzer-Walser stammen zum Teil von Schaan ab und kommen zum Teil aus Ravensburg.


JohannMichael Walser-Sprenger (ca.1780-?) war also der Stammvater aller Triesner-Walser.

 

Es gibt also ab 1835 lediglich eine Triesner-Walser-Linie, die in die Nähe der Gegenwart reicht. Die Walser von Triesen sind männlicherseits 1945 und weiblicherseits 2001 ausgestorben.

 

Alle Triesner-Walser sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Walser von Triesen, ab JohannMichael Walser und AnnaMaria Sprenger“

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 65 x 30 cm           (Zoom 100 %)

Der Stammbaum beinhaltet lediglich 19 Personen

 

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Angehöriger der im Hochmittelalter aus dem Wallis in weite Gebiete des östlichen Alpen- und Voralpenraums ausgewanderten Volksgruppe.

Typ:   Wohnstättennamen