Kaiser von Gams:

Kaiser ist ein alteingesessenes Gamser-Geschlecht.

Altverbürgerte Kaiser gibt es aber auch in Liechtenstein, namentlich in Mauren (siehe Kaiser von Mauren), in Ruggell (siehe Kaiser von Ruggell), in Schaan (siehe Kaiser von Schaan), in Schellenberg (noch nicht bearbeitet), und in Gamprin (siehe Kaiser von Gamprin), sowie auch in den Kantonen Aargau, Bern, Baselland, Graubünden, Jura, Luzern, Nidwalden, St.Gallen, Solothurn, Schwyz, Thurgau und Zürich, sowie auch in Deutschland.

Die Aufteilung der diversen Gamser-Kaiser-Stämme gestaltete sich sehr schwierig, da die Gamser Kirchenbücher anfänglich äusserst dürftig geführt wurden, d.h. bei Sterbedaten anfänglich keine Altersangaben und bei den Eheschliessungen anfänglich keine Hinweise auf die Eltern der Brautleute und zudem ist vieles äusserst unleserlich und die katholischen Priester hielten es für nötig sämtichen Text in Latein abzufassen!

 

Das Familiengeschlecht Kaiser von Gams gliedert sich in die folgenden fünf Stämme:

 

Kaiser 1         «Schmiedlis», «Anderlis», «Leutnants»

Ur-Vater war Johannes Kaiser-Lenherr (ca.1630-?). Johannes‘ Sohn, Andreas Kaiser-Hermann (1667-?) hatte zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich Anton Kaiser-Scherrer (1695-?) und Andreas Kaiser-Leuener (1706-?).

Anton’s Grossenkel war der Schmied FranzJosefAnton Kaiser-Zeller (1808-1875). Dessen Nachkommen wurden «Schmiedlis» genannt  und sie reichen bis in die Gegenwart. Sie leben in St. Gallen, Zürich, Eichberg, Oberrieden, Zufikon, Arbon, Nesslau und sogar in Guatemala .

Die Nachkommen von Andreas Kaiser-Leuener (1706-?) wurden erst «Anderlis» geheissen. Andreas‘ Grossenkel, JosefAnton Kaiser-Wessner (1811-1905) war Leutnant im Sonderbundkrieg von 1847 und dessen Nachkommen werden bis heute «Leutnants» genannt. Sie leben, nebst Gams, in Zürich, Bassersdorf, Wattwil, Widnau, Rorschacherberg, Goldach, Sevelen, Wangs und auch in Liechtenstein.

 

Kaiser 2       «Fränzes», «Fränzenmichelis», «Vetsches»,  «Vetschenkobelis»

Ur-Vater war Balthasar Kaiser-Bernegger (1614-?). Balthasar‘s Enkel, Michael Kaiser-Haldner (1673-1752) hatte u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich Michael Kaiser-Schöb (1701-?) und Franciskus Kaiser-Lenherr (1710-1755).

Michael’s Enkel war FranzAnton Kaiser-Lenherr (1758-1828). Dessen Nachkommen wurden erst «Fränzes» genannt und sie reichen bis in die Gegenwart. Sie leben, nebst Gams, in Basel, Zürich, Dübendorf, Buchs und Diepoldsau. FranzAnton’s Sohn war MichaelAnton Kaiser-Hardegger (1801-?) und dessen Nachkommen werden «Fränzenmichelis» geheissen. Sie leben, nebst Gams, in Sax und Pontresina.

Der Son von Franciskus Kaiser-Lenherr (1710-1755) war JosephAnton Kaiser-Kaiser (1753-?) und dessen Nachkommen werden aus nicht nachvollziehbaren Gründen «Vetsches» genannt. JosephAnton hatte u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich MarcusAnton Kaiser-Lenherr (1797-1856) und FranzJakob Kaiser-Schöb (1801-1852).

Die Nachkommen von MarcusAnton leben, nebst Gams in Zürich und Chur . Die Nachkommen von FranzJakob werden «Vetschenkobelis» genannt und leben, nebst Gams in Regensdorf, Brunnen und gar in Kanada.

 

Kaiser 3       (ausgestorben vor 1900 – nicht bearbeitet)      

 

Kaiser 4       (ausgestorben vor 1900 – nicht bearbeitet)

 

Kaiser 5       (ausgestorben vor 1900 – nicht bearbeitet)

 

Als Stammväter aller heute noch lebenden Gamser-Kaiser gelten also:

·         Johannes Kaiser (ca.1630-?), verehelicht mit Elisabeth Lehnherr

·         Balthasa Kaiser (1614-?), verehelicht Anastasia Bernegger

 

 

Es gibt also zwei Gamser-Kaiser-Linien, dessen Nachkommen bis in die Gegenwart reichen. Einige Ur- und Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Gamser-Kaiser sind sehr zahlreich. Nachkommen von Gamser-Kaiser gibt es, nebst Gams,  verschiedenenorts in der Schweiz und auch in Gustemala und in Kanada.

 

Alle lebenden Gamser-Kaiser sind also zu finden im:

„Stammbaum der Kaiser von Gams, ab Johannes Kaiser und Elisabeth Lenherr“ (Kaiser 1)

oder im

„Stammbaum der Kaiser von Gams, ab Balthasar Kaiser und Anastasia Bernegger“ (Kaiser 2)

 

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat der Stammbaum Kaiser 1 ein Format:

 B x H von ca. 1000 x 50 cm         (Zoom 200%)           bislang rund 455 Personen

der Stammbaum Kaiser 2 hat ein Format:

B x H von ca. 1500 x 65 cm         (Zoom 300%)           bislang rund 755 Personen

Beide Linien zusammen beinhalten bislang also rund 1210 Personen.

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 1980 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Wenn Sie wissen möchten, welchem Stammbaum Sie angehören senden Sie mir Ihre persönlichen Daten und ich teile Ihnen dies umgehend mit.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung.

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Zu mittelhochdeutsch keiser „Kaiser“, wohl als Übernahme für eine Person mit stolzem, angeberischem Verhalten.

Typ:   Übernamen

 

Ältere Schreibart(en):         Kaisser, Kayser, Kaysser, Keisser