zum Navigieren bitte auf das rechts nebenstehende Symbol klicken und mit der Maus zum gewünschten Titel scrollen und anklicken!

Schreiber von Mauren:

Schreiber ist ein alteingesessenes Maurer-Geschlecht. Die Maurer Schreiber stammen ursprünglich von Eschen, wo diese früh ausgestorben sind. 1707 kaufte sich Ferdinand Schreiber (1680-1731) in Mauren ein. Das Stammhaus aller Maurer Schreiber stand einst im Gänsenbach. Es kam lt. Abhandlung am 8. Februar 1825 in den Besitz eines Jakob Schreiber.

Schreiber gibt es heute auch in Schaan (siehe Schreiber von Schaan), welche jedoch von den Maurer-Schreiber abstammen. Des weiteren gibt es altverbürgerte Schreiber in diversen Kantonen der Schweiz, wie auch in Deutschland.

Der Stammvater aller Maurer-Schreiber-Linien war Landammann Jakob Schreiber. Es bildeten sich mehrere Hauptlinien:

«Ferdi-Schriber», «Arthur-Schriber», «Medard-Schriber», «Mesmer-Schriber»

Die Linie der «Medard-Schriber» leitet sich vom Stammvater Medard Schreiber (1872-1952) ab. Er wohnte mit seiner Familie im Haus Nr. 104 Krummenacker und betrieb neben der Landwirtschaft eine kleine Holzschuhmacher-Werkstatt.

AnnaMaria Schreiber (1841-1936) hatte ledige Zwillingssöhne, Matthäus und FranzJosef. Mit Kaufvertrag von1912 erwarb sie von Lehrer Ritter das spätere «Mesmer-Hüsle» Haus. Nr. 167 in der Kaplaneigasse. Matthäus (1861-1941) setzte die Schreiber-Linie in Mauren fort, während sein Bruder Franz-Josef (1861-1915) Begründer der im Oberland wohnhaften Schreiber ist. Matthäus (1902-1977) war über 50 Jahre Mesmer in Mauren.

 

Als Stammvater aller heute noch lebenden Maurer-Schreiber gilt also der um ca. 1640 geborene Landammann Jakob Schreiber von Eschen, welcher mit Magdalena Thöny verehelicht war. Es gibt also ab ca. 1680 lediglich eine Maurer-Schreiber-Linie, die in die Gegenwart reicht. Einige Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Maurer-Schreiber sind nicht mehr sehr zahlreich.

Alle lebenden Maurer-Schreiber sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Schreiber von Mauren, ab  Jakob Schreiber und Magdalena Thöny“

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 500 x 55 cm         (Zoom 100 %)

 Der Stammbaum beinhaltet bislang rund 275 Personen

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 2000 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Zu mittelhochdeutsch schri‘baere 'Schreiber‘ (auch in nordhochdeutscher Form), nach dem Amt oder der Tätigkeit.

Typ:   Soziale Gruppen

Ältere Schreibarten:           Schriber, Schribar, Schryber, Schreyber, Scriber