Vogt von Balzers:

Vogt ist ein alteingesessenes Balzner-Geschlecht, welches ursprünglich aber offenbar von Vorarlberg abstammt. Ulrich Vogt (ca.1640-?) heiratete um 1660 die Balznerin Eva Brunhart und kaufte sich 1682 um 250 Gulden in Balzers ein.

Altverbürgerte Vogt gibt es heute auch noch in diversen Kantonen der Schweiz (AG, BE, BL, SO, SZ, TG und ZH), sowie auch in diversen Ländern Europas, in den USA, in Kanada, Australien und Brasilien.

Urvater aller Vogt von Balzers war also Ulrich Vogt-Brunhart (ca.1640-?) aus Vorarlberg, welcher mit seinen überdurchschnittlich zahlreichen Nachkommen Urvater des mit Abstand grössten Stammbaumes in ganz Liechtenstein geworden ist.

Ulrich hatte zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich:

·         Simon Vogt-Frick (ca.1663-ca.1720)

·         Andreas Vogt-Steger/Negele (ca.1670-ca.1724)

 

Simon Vogt-Frick (ca.1663-ca.1720) hatte seinerseits u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich:

·         Christian Vogt-Brunhart (ca.1700-1750)

·         Anton Vogt-Steger/Balzer (ca.1705-1769)

Der Enkel von Christian Vogt-Brunhart (ca.1700-1750) war Christian Vogt-Frick (1764-1837) und dessen Nachkommen wurden erst „s’Chresta-Vogta“ genannt. Christian’s älterster Sohn, JosephAnton Vogt (1796-1885) war in zweiter Ehe mit Maria Ida Kaufmann verheiratet und deren Sohn, Ferdinand Vogt-Brunhart (1848-1932) wurde daher „Jdda-Buab“ und dessen Söhne „Jdda-Buaba“ geheissen. Zu deren Nachkommen gehört u.a. der Vorsteher Emanuel Vogt-Hasler (1922-1999). Sie leben grösstenteils in Balzers. Christian’s jüngster Sohn war JohannChristian Vogt-Foser (1808-1886) und dessen Nachkommen werden „s’Chresteles“ genannt. Sie leben, nebst Balzers, in Schaan, in Balgach/Heerbrugg, in Luzern/Eschenbach und in Argentinien. Ein Sohn von JohannChristian, JohannGeorg Vogt-Büchel/Wille ist in die USA ausgewandert, wo seine Nachkommen offenbar ausgestorben sind.

Ein weiterer Enkel von Christian Vogt-Brunhart (ca.1700-1750) war JohannBaptist Vogt-Nutt (1767-1840). JohannBaptist’s Sohn, JosephAlois Vogt (1803-1853) war mit KatharinaDorothea Vogt verheiratet und ihre Nachkommen werden daher „s’Dorathes“ geheissen. Sie leben durchwegs in Balzers.

 

Ein Enkel von Anton Vogt-Steger/Balzer (ca.1705-1769) war der Adlerwirt JohannBaptist Vogt-Brunhart/Foser (1774-1823). JohannBaptist’s Enkel war Bernhard Vogt-Negele (1825-?) und seine Nachkommen werden „s’Bernharda“ genannt. Sie leben durchwegs in Balzers. Bernhard’s Bruder, DavidIgnaz Vogt (1835-1871) war mit AnnaMaria Büchel verheiratet und deren Nachkommen werden daher „Maia-Buaba“ geheissen. Sie leben durchwegs in Balzers.

Ein weiterer Enkel von Anton Vogt-Steger/Balzer (ca.1705-1769) war JosephAnton Vogt-vonFill (1773-1848). JosephAnton’s Sohn war Andreas Vogt-Burgmayer (1809-1875) und dessen Nachkommen werden „s’Seppli Andreiasa“ genannt. Sie leben durchwegs in Balzers. JosephAnton’s Bruder war JohannGeorg Vogt-Burgmayer (1775-1833). Dessen Enkelin, FranziskaLudwina Vogt (1836-1889) gebar den unehelichen Sohn, JosephCaspar Vogt-Gstöhl (1873-1940) und dessen Söhne wurden „Wiese-Buaba“ geheissen. Nachkommen leben durchwegs in Balzers. Ein weiterer Bruder von JosephAnton war FranzAnton Vogt-Gstöhl (1780-1820) und die Nachkommen dessen Sohnes, SimonJohann Vogt-Tschol (1807-1865) werden „s’Simeles“ geheissen. Nachkommen (u.a. Meisterbau AG) leben durchwegs in Balzers.

Ein weiterer Enkel von Anton Vogt-Steger/Balzer (ca.1705-1769) war der Senn Joseph Vogt-Frommelt/Michler (1789-1869). Joseph war zwimal verheiratet, zuerst mit Ursula Frommelt und dann mit AnnaMaria Michler. Aus erster Ehe ging u.a. der Sohn Joseph Vogt-Vogt (1813-1886) hervor. Seine Nachkommen werden „s’Vögtlis“ genannt und leben durchwegs in Balzers. Aus zweiter Ehe gingen u.a. die Söhne Bernhard Vogt-Fehling (1842-?) und Gregorius Vogt-Baltzer (1851-1909), welche sich beide in Köln niederliessen, wo sie vermutlich ausgestorben sind?

 

Andreas Vogt-Steger/Negele (ca.1670-ca.1724) hatte seinerseits u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich:

·         Christian Vogt-Gstöhl (ca.1695-?)

·         Josep Vogt-Gehr/Brunhart (ca.1700-1756)

Ein Enkel von Christian Vogt-Gstöhl (ca.1695-?) war JohannJoseph Vogt-Eberle (1761-1831). Die Nachkommen von JohannJoseph’s Sohn, Johann Vogt-Foser (1802-1888) werden „s’Hansa“ geheissen. Johann’s Enkel, Alois Vogt-Eberle (1878-1958) war „s’Hansa-Wisi“ und dessen Bruder, Seraphin Vogt-Nutt (1879-1972) war „s’Hansa-Serafi“. Ein weiterer Bruder war der Schmied Simon Vogt-Seeberger (1881-?), genannt „Schmed-Simma“. Alle ihre Nachkommen leben in Balzers. Die Nachkommen von JohannJoseph’s Enkel, Valentin Vogt-Vogt (1845-1923) werden „s’Valentina“ genannt. Sie leben grösstenteils in Balzers, u.a. AndreasWerner Vogt-Vogt (ITW), aber auch in Vaduz (Ingenieurbüro Norbert Vogt).

Aus zweiter Ehe von Josep Vogt-Gehr/Brunhart (ca.1700-1756) mit Katharina Brunhart ging als erstes der Sohn Johann Vogt-Balzer (1744-1827) hervor. Die Nachkommen dessen Sohnes, JosephAnton Vogt-Frick (1774-1850) werden „s’Seffas“ genannt und sie leben durchwegs in Balzers. Ein Enkel von JosephAnton war David Vogt-Büchel (1862-1946) und dessen Nachkommen werden allerdings „s’Vitta“ (des Davids) geheissen. Sie leben, nebst Balzers, auch in Schaan (Edwin Vogt u. Söhne, Granit- und Marmorwerk).

Jüngster Sohn von Josep Vogt-Gehr/Brunhart (ca.1700-1756) war der Müller Anton Vogt-Nipp (1749-1831), genannt „Mühle-Tone“.

Ein Sohn von Anton Vogt-Nipp (1749-1831) war Egidius Vogt-Steger (1792-?) und dessen Sohn, AntonJoseph Vogt-Büchel (1833-1915) wurde „Egide-Töne“ geheissen. Wenige Nachkommen leben in Balzers.

Ein Enkel von Anton Vogt-Nipp (1749-1831) war der Schuhmacher AntonStephan Vogt-Erne (1826-1901) und seine Nachkommen werden „s’Schuhmachers“ genannt. Sie leben durchwegs in Balzers, u.a. der Treuhänder David Vogt und dessen Bruder, der Garagist Karl Vogt.

Ein anderer Enkel von Anton Vogt-Nipp (1749-1831) war Sebastian Vogt-Kaufmann (1831-?) und seine Nachkommen werden „s’Baschas“ genannt und leben in Balzers.

 

Es gibt also ab ca. 1660 lediglich eine Vogt-Linie, die in die Gegenwart reicht. Einige Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Balzner-Vogt sind äusserst zahlreich. Sie leben, nebst Balzers, in Triesen, Vaduz und Schaan, aber auch z.T. in der Schweiz und in Argentinien.

 

Alle lebenden Vogt wären also zu finden im:

„Stammbaum aller Vogt von Balzers, ab Ulrich Vogt und Eva Brunhart“

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hätte dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 3‘000 x 60 cm                   (Zoom 600 %)

Da diese Grösse aber momentan den Rahmen sprengt, habe ich den Stammbaum vorderhand aufgeteilt auf die Nachkommen der beiden Söhne von Ulrich Vogt, Simon und Andreas, also in:

„Stammbaum der Vogt von Balzers, ab Simon Vogt und Margaretha Frick“ (Vogt 1)

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 2‘000 x 45 cm                   (Zoom 400 %)

und

„Stammbaum der Vogt von Balzers, ab Andreas Vogt und Maria Steger bzw. Anna Negele“ (Vogt 2)

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 2‘000 x 45 cm                   (Zoom 400 %)

Beide Linien zusammen beinhaltet bislang rund 1‘780 Personen

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 1970 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Wenn Sie wissen möchten, welchem Stammbaum Sie angehören senden Sie mir Ihre persönlichen Daten und ich teile Ihnen dies umgehend mit.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Zu mittelhochdeutsch voget, vogt 'Rechtsbeistand, Vogt, Fürsprecher; Verteidiger, Schirmherr; Patron; beaufsichtigender Beamter, höherer weltlicher Richter, Gerichtsbeamter, nach der Tätigkeit.

Typ:   Soziale Gruppen