Wolfinger von Balzers:

Wolfinger ist ein alteingesessenes Balzner-Geschlecht. Erste Erwähnungen in Balzers  gehen auf das Jahr 1474 zurück.

Altverbürgerte Wolfinger gibt es heute auch noch in diversen Ländern Europas (vornehmlich in Deutschland) und auch in den USA.

Urvater aller Wolfinger von Balzers war Kaspar Wolfinger (ca.1550-?), verehelicht  mit Unbekannt.

Kaspar’s Ur-Grossenkel war der Müller Joseph Wolfinger (ca.1700-1746). Josef war zweimal verheiratet, zuerst mit AnnaMagdalena Banzer und danach mit Elisabeth Steger und seine Nachkommen reichen bis in die Gegenwart.

Joseph’s Sohn aus erster Ehe war Andreas Wolfinger-Sommer (1726-1763). Andreas hatte zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich:

·         JosephJohannNepomuk Wolfinger-Brunhart (1751-1811)

·         LeonhardAndreas Wolfinger-Wille/Vogt (1760-1811)

 

Der Sohn von JosephJohannNepomuk Wolfinger-Brunhart (1751-1811), JohannBaptist Wolfinger-Vogt (1799-1884) hatte seinerseits u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich:

·         JosephChristian Wolfinger-Brunhart (1818-1867)

·         Gottfried Ignaz Wolfinger-Steger (1827-1898)

JosephChristian Wolfinger-Brunhart (1818-1867) war Zeughauswart („Züg-Hüsler“), so wie auch sein Sohn, Albert Wolfinger-Nigg/Wolfinger (1850-1931) und dessen Nachkommen leben durchwegs in Balzers, sowie auch die Nachkommen von Gottfried Ignaz Wolfinger-Steger (1827-1898).

 

Ein Sohn von LeonhardAndreas Wolfinger-Wille/Vogt (1760-1811) war u.a. Andreas Wolfinger-Büchel (1796-1870). Auch Andreas hatte u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich:

·         Andreas IgnazJoseph Wolfinger-Vogt/Büchel (1824-1901)

·         FerdinandPhilipp Wolfinger-Gstöhl (1827-1895)

Auch deren Nachkommen leben durchwegs in Balzers.

 

Der Sohn aus zweiter Ehe von Müller Joseph Wolfinger (ca.1700-1746) mit Elisabeth Steger war JosephAnton Wolfinger-Walser/Negele (1733-1773). JosephAnton war Wirt zur Post, wie einige seiner Nachkommen, welche zudem auch z.T. als Postmeister amteten. Letzte dieser Linie waren bzw. sind Wilhelm Wolfinger-Solenthaler (1931-2017), bzw. dessen Söhne, DominikEmil (1970) und PatrickEgon (1972). Ein Ur-Grossenkel von JosephAnton Wolfinger-Walser/Negele (1733-1773), Hermann Wolfinger-Schuler (1854-1933) liess sich in Zürich nieder und dessen Enkel, Albert Wolfinger-Warren (1915-?) lebte in England. Daten von Nachkommen sind nicht bekannt.

 

Es gibt also ab ca. 1550 lediglich eine Wolfinger-Linie, die in die Gegenwart reicht. Einige Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Balzner-Wolfinger sind relativ zahlreich. Sie leben durchwegs in  Balzers.

 

Alle lebenden Wolfinger sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Wolfinger von Balzers, ab Kaspar Wolfinger“

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 750 x 60 cm           (Zoom 150 %)

Der Stammbaum beinhaltet bislang rund 390 Personen

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 1970 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Nach der Herkunft aus einer Ortschaft Wolfing oder Wolfingen, abgeleitet auf -er.

Typ:   Wohnstättennamen

Ältere Schreibart(en):         Wolfing, Wolffinger