zum Navigieren bitte auf das rechts nebenstehende Symbol klicken und mit der Maus zum gewünschten Titel scrollen und anklicken!

Gerner von Eschen:

Gerner ist ein alteingesessenes Eschner-Geschlecht, welches ursprünglich aber von Baden-Würtemberg abstammt. Johann Jakob Gerner (1767-1853), Sohn des Michael Gerner aus Auingen/ Württemberg hatte 1790 die Eschnerin Elisabeth Öhri geheiratet. Alle heute lebenden Eschner Gerner-Familien stammen von seinem Sohn Andreas (1794-1848) ab. Altverbürgerte Gerner gibt es aber daher auch in Deutschland.

Als Stammvater aller heute noch lebenden Eschner-Gerner gilt der aus Würtemberg stammende Michael Gerner, welcher mit der Schweizerin Anna Scheibli verehelicht war. Daraus entstanden die Stämme der «Sigmund», «Küafer/Brendlejakob», «Enderle», «Nanta» und «Hensa».

Sigmund Gerner (1882-1949) begründete den Stamm der «Sigmund». Der Stamm der «Küafer/Brendlejakob» beginnt mit dem Küfer Johann Gerner (1826-1898) bzw. dessen Sohn JakobJohann, welcher mit Karolina Brendle verehelicht war. Der Stamm der  «Enderle» beginnt mit FranzJosef Gerner (1870-1939), unehelicher Sohn der Genofeva Gerner (1831-1905). Deren Brüder Jakob (1834-1917) und FranzMartin (1846-1908) begründete die Stämme der «Nanta» bzw. der «Hensa». Die Bezeichnungen «Enderle», «Nanta» und «Hensa» sind für mich nicht erklärbar.

Es gibt also ab ca. 1670 lediglich eine Gerner-Linie, die in die Gegenwart reicht. Einige Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Eschner-Gerner sind relativ zahlreich.

Alle lebenden Eschner-Gerner sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Gerner von Eschen, ab  Michael Gerner und Anna Scheibli“

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 490 x 50 cm         (Zoom 100 %)

 Der Stammbaum beinhaltet bislang rund 220 Personen

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 1997 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

a)         Zu Garner  'Garnsieder, Garnhändler, Netzstricker, Netzfischer‘ nach der Tätigkeit.

Typ:   Soziale Gruppen

b)         Nach der Herkunft aus einer Ortschaft Gern. Es gibt in Deutschland 13 Ort-schaften und Ortsteile dieses Namens, in Österreich deren 9, in der Schweiz 2. Eine sichere Zuordnung ist hier nicht möglich.

Typ:   Wohnstättennamen

c)         Ableitung auf -ner zu einem Flurnamen *Ger m. 'keilförmiges Stück Land' oder nach der Herkunft aus einer Ortschaft Gehren. Eine sichere Zuordnung ist hier nicht möglich.

Typ:   Übernamen

d)         Durch Abfall des auslautenden -t gebildetes Patronymikon zur Kurzform Gernert des germanischen Rufnamen Gernhart.

Typ:   Rufnamen