Jehle von Schaan:

Jehle ist ein alteingesessenes Schaaner-Geschlecht. Erste Erwähnungen gehen in das Jahr 1485 zurück.

Altverbürgerte Jehle gibt es aber auch in Planken (siehe Jehle von Planken), im Kanton Aargau, sowie auch in Oesterreich und Deutschland.

P.S.   Nicht zu verwechseln mit den alteingesessenen Jehli in Flims und Versam des Kantons Graubünden.

 

Die Jehle von Schaan lassen sich in zwei Stämme einteilen:

Jehle 1    «s Riwibles», «s Dominis», «s Tedora», «s Piussa», «s Richards», «s Urbans», «s Trubawörts»

Ur-Vater war Jakob Jehle (ca.1600-?), welcher zuerst mit Anna Bürkli und danach mit Maria Walser verehelicht war.

Jakob‘s Ur-Ur-Ur-Ur-Grossenkel aus erster Ehe, Ludwig Jehle-Hundertpfund (1848-1920) war Bahnwärter, so, wie auch drei seiner Söhne (Stephan, Ludwig und Emil). Vater Ludwig wohnte angeblich im Bahnwärterhäuschen an der Rheinbrücke und seine Nachkommen werden daher «s Riwibles» genannt und leben in Schaan.

 

Jakob‘s Grossenkel aus zweiter Ehe, JohannGeorg Jehle-Strub (1722-?) hatte zwei Söhne, deren Nachkommen bis in die Gegenwart reichen, nämlich:

·       JohannGeorg Jehle-Kaufmann (1753-?)

·       Thomas Jehle-Hilti (1757-1831)

Ein Enkel von JohannGeorg Jehle-Kaufmann (1753-?) war JosephDominik Jehle-Mayer (1835-1894). Seine Nachkommen werden «s Dominis» genannt und sie leben durchwegs in Schaan.

Ein Grossenkel von JohannGeorg Jehle-Kaufmann (1753-?) war der Flaschner Theodor Jehle-Müller (1853-1926). Seine Nachkommen wurden «s Tedora» genannt und sind mit Johann Jehle (1908-1971) ausgestorben. Theodors Bruder, Alois Jehle-Washburn (1863-1913) wurde Bürger der USA. Er hatte fünf Söhne, scheinbar ohne Nachkommen.

Ein anderer Grossenkel von JohannGeorg Jehle-Kaufmann (1753-?) war Richard Jehle-Konrad (1856-1941). Seine Nachkommen werden «s Richards» genannt und sie leben durchwegs in Schaan. Die Nachkommen von Richard’s Bruder, Urban Jehle-Hemmerle (1857-1933) werden «s Urbans» genannt und sie leben, nebst Schaan, in Mauren und Eschen.

 

Ein Enkel von Thomas Jehle-Hilti (1757-1831), Thomas Jehle-Winsauer (1824-1877) war erster Wirt im „Alta Truba“ an der Feldkircherstrasse und seine Nachkommen werden daher «s Trubawörts» genannt. Thomas‘ Sohn, JosephRaimund Jehle-Hepperger eröffnete 1911 den „Neua Truba“ an der Landstrasse in Schaan. Nachkommen der «s Trubawörts» leben durchwegs in Schaan.

 

Jehle 2    «s Sattlers»

Bartholomäus Jehle von Planken (1764-1814) heiratete in 3. Ehe AnnaMaria Wille von Schaan (1777-1837). Sein Sohn, AloisBernhard Jehle-Bühler (1814-1888) wurde Bürger von Schaan. AloisBernhard war Sattler, so wie auch sein Sohn Alois Jehle-Hilti (1847-1884) und auch dessen Sohn Gottlieb Jehle-Hilti (1877-1953). Sie und ihre Nachkommen werden daher «s Sattlers» genannt und sie leben, nebst Schaan, in Triesen, Vaduz, Eschen und Mauren.

Der Bruder von Gottlieb Jehle-Hilti (1877-1953), Alois Jehle-Hilti (1872-1943) war u.A. Maurerpolier und Mitbegründer des Baugeschäfts Hilti & Jehle in Feldkirch. Sein Sohn, Alois Jehle-Birchmeier (1901-1973) liess sich in Feldkirch nieder, wo seine Nachkommen heute leben.

 

Es gibt also ab ca. 1625 bzw. 1838 zwei Schaaner-Jehle-Linien, die in die Gegenwart reichen. Einige Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Schaaner-Jehle sind relativ zahlreich. Nachkommen von Schaaner-Jehle gibt es verschiedenenorts in Liechtenstein und allenfalls auch in den USA.

 

Alle lebenden Schaaner-Jehle sind also zu finden im:

„Stammbaum der Jehle von Schaan, ab Jakob Jehle und Anna Bürkli / Maria Walser“ (Jehle 1)

oder im

„Stammbaum der Jehle von Schaan, ab Bartholomäus Jehle und AnnaMaria Wille“ (Jehle 2)

 

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat der Stammbaum Jehle 1 ein Format:

 B x H von ca. 1‘000 x 80 cm       (Zoom 200 %)         bislang rund 460 Personen

und der Stammbaum Jehle 2 hat ein Format:

B x H von ca. 250 x 45 cm           (Zoom 100 %)         bislang rund 115 Personen

Beide Linien zusammen beinhalten bislang also rund 575 Personen.

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 2013 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Aus der alemannischen Rufform Ueli, Üeli des altdeutschen Rufnamen Ulrich (< Uodalrich).

Typ:   Rufnamen

Ältere Schreibart(en):       Uelin‚ Yelin, Üelin, Jehlin, Vlli, Velle, Ühlin, Uhly, Jöhl