Näscher/Nescher von Ruggell:

Näscher ist ein alteingesessenes Gampriner-Geschlecht. Erste Erwähnungen gehen in das Jahr 1584 zurück. Die Ruggeller Näscher stammen aus Gamprin, indem Matthäus Näscher-Heeb (1730-1783) 1763 die Ruggellerin Maria Heeb heiratete und sich vermutlich gleichzeitig in Ruggell einbürgern liess. Möglicherweise (aber nicht nachweisbar) ist Matthäus ein Enkel des Gampriner Landammanns Georg Näscher-Öhri (ca.1675-1745)?

Altverbürgerte Näscher gibt es also auch in Gamprin (siehe Näscher von Gamprin) und in Eschen (siehe Näscher von Eschen), welche ebenfalls von Gamprin abstammen.

Als Stammvater aller heute noch lebenden Ruggell-Näscher gilt also der Gampriner Matthäus Näscher (1730-1783), welcher mit Maria Heeb verehelicht war. Daraus entstanden die Stämme der Ruggeller-Näscher/Nescher.

Matthäus‘ Enkel, FranzJosef Näscher (1797-1872) war zweimal verheiratet, nämlich zuerst mit Elisabeth Konzett (1797-1839) und dann mit Sabina Marxer (1813-1877).

Aus erster Ehe ging u.a. MariaFelizitas Näscher (1837-1922) hervor, welche den unehelichen Sohn, August Näscher-Marxer (1865-1942) zur Welt brachte. August’s Nachkommen reichen bis in die Gegenwart und lebten bzw. leben grösstenteils in Nendeln, aber auch in Schellenberg. August’s Enkel, NorbertGallus Näscher-Spitz/Postrak (1958) wurde samt seinen Nachkommen Eschner-Bürger.

Aus zweiter Ehe ging u.a. JosefAnton Näscher-Dietrich (1850-1914) hervor. Dessen Sohn war Richard Näscher-Stärkle (1882-1953). Richard’s Nachkommen reichen bis in die Gegenwart. Richard’s ältester Sohn, JohannAnton Nescher-Büchel (1906-1984) und seine Nachkommen schreiben sich fortan Nescher. Sie leben, nebst Ruggell, in Schaan und Eschen. Richard’s zweitältester Sohn, Alfred Näscher-Schneider (1913-1978) und seine Nachkommen leben in Brasilien. Richard’s jüngster Sohn, Josef Eduard Näscher-Endres (1924-1988) und seine Nachkommen leben in der Schweiz (St. Gallen, Roggwil, Abtwil)

 

Es gibt also ab ca. 1763 lediglich eine Ruggeller-Näscher/Nescher-Linie, die in die Gegenwart reicht. Einige Seitenlinien sind ausgestorben und die heute existierenden Ruggeller-Näscher/Nescher sind nicht sehr zahlreich.

Alle lebenden Ruggeller-Näscher/Nescher sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Näscher von Ruggell, ab  Matthäus Näscher und Maria Heeb“

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

 B x H von ca. 345 x 55 cm         (Zoom 100 %)

 Der Stammbaum beinhaltet bislang rund  150 Personen

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Namensherkunft nicht geklärt.

Ältere Schreibart(en):       Nescher