Büchel von Balzers:

Büchel ist ein alteingesessenes Balzner-Geschlecht und dort ab der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts erwähnt. Altverbürgerte Büchel gibt es heute auch noch in Ruggell (siehe Büchel von Ruggell), in Gamprin (siehe Büchel von Gamprin), in Mauren (siehe Büchel von Mauren) und in Schellenberg, sowie verschiedenenorts im Kanton St.Gallen (siehe Büchel von Lienz).

 

Das Familiengeschlecht Büchel von Balzers gliedert sich in die folgenden zwei Stämme:

 

Büchel 1     

Ur-Vater war Franz Büchel-Thoma (ca.1680-?). Franzen’s Sohn, JohannBaptist Büchel (ca.1709-1786) war zweimal verheiratet, zuerst mit Christina Brunhart (ca.1715-1756) und danach mit Barbara Böhler (ca-1730-1796).

Aus erster Ehe von JohannBaptist Büchel (ca.1709-1786) mit Christina Brunhart gingen u.a. zwei Söhne hervor, mit Nachkommen bis in die Gegenwart, nämlich:

·         Franz Büchel-Vogt (1738-?)

·         Anton Büchel-Gau (1743-1820)

Nachkommen von Franz Büchel-Vogt (1738-?) sind u.a. der Arzt David Büchel-Gutmann (1920-1995), welcher sich in Eschen nieder liess. Nachkommen von Franz Büchel-Vogt (1738-?) leben, nebst Balzers, also in Eschen, aber auch in Vaduz.

Der Grossenkel von Anton Büchel-Gau (1743-1820), FranzJosef Büchel-Ospelt (1882-1964) hatte u.a. acht Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart. Sie leben, nebst Balzers, auch in Vaduz.

 

Aus zweiter Ehe von JohannBaptist Büchel (ca.1709-1786) mit Barbara Böhler ging der Sohn JohannBaptist Büchel-Frick (1761-1839) hervor. Dieser hatte seinerseits u.a. drei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart, oder zumindest in die Nähe der Gegenwart, nämlich:

·         Andreas Büchel-Frick (1784-1858)

·         FranzMichael Büchel-Wolfinger (1789-1864)

·         JohannGeorg Büchel-Nigg (1808-1874)

Letzte Nachkommin von Andreas Büchel-Frick (1784-1858) war Anna Schurti-Büchel (1893-1982).

Ein Sohn von FranzMichael Büchel-Wolfinger (1789-1864), Fidel Büchel-Nigg (1832-1881) starb in den USA und hatte u.a. drei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart. Sie leben, nebst Balzers, auch in Triesen und Vaduz und sogar in den USA. Skirennläufer Marco Büchel (1971 „Büx“) gehört zu diesen Nachkommen.

Ein anderer Sohn von FranzMichael Büchel-Wolfinger (1789-1864), JosephSilvester Büchel-Burgmayer (1844-1911) hatte u.a. zwei Söhne mit Nachkommen bis in die Gegenwart. Sie leben, nebst Balzers, in Brunnen SZ.

Nachkommen von JohannGeorg Büchel-Nigg (1808-1874) leben, nebst Balzers, in Vaduz.

 

Büchel 2                  ausgestorben um 1900     (nicht bearbeitet)

 

Es gibt also lediglich eine Balzerser-Büchel-Linie, die in die Gegenwart reicht. Einige Ur- und Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Balzner-Büchel sind relativ zahlreich. Nachkommen von Balzner-Büchel gibt es  verschiedenenorts in Liechtenstein und auch in der Schweiz und in den USA.

 

Alle lebenden Balzner-Büchel sind also zu finden im:

„Stammbaum aller Büchel von Balzers, ab Franz Büchel und AnnaMaria Thoma“

 

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat dieser Stammbaum ein Format:

B x H von ca. 1500 x 60 cm         (Zoom 300%)           bislang rund 625 Personen

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 1970 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung.

 

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Zu alemannischem Bühel, „Hügel, Anhöhe“, nach der Wohnstätte auf einer Anhöhe oder in einem Ort namens Büchel.

Typ:   Wohnstättennamen

 

Ältere Schreibarten:                       Buchel, Büchl, Pichel, Büechel