zum Navigieren bitte auf das rechts nebenstehende Symbol klicken und mit der Maus zum gewünschten Titel scrollen und anklicken!

Fuchs von Frümsen:

Fuchs ist ein alteingesessenes Frümsner-Geschlecht. Erste Erwähnungen gehen in das Jahr 1486 zurück. Altverbürgerte Fuchs gibt es im Kanton St.Gallen auch in Schänis und Wartau, sowie auch in den Kantonen Aargau, Appenzell-Innerrhoden, Bern, Graubünden, Jura, Luzern, Schaffhausen, Solothurn, Schwyz, Thurgau und Wallis, aber auch in Deutschland und Österreich.

 

Die Fuchs von Frümsen lassen sich in zwei Stämme einteilen:

Fuchs 1       Ur-Vater Heinrich Fuchs im Büsmig (ca.1600-1629)  hatte zwei Söhne, Hans (1627-1704) und Heinrich (ca.1629-1691). Hans war Richter und seine Nachkommen wurden «Richter‘s» genannt. Heinrich war Schneider und begründete die «Schneider‘s».                   

Aus den «Richter‘s» entstanden die «Haager-Fuchs», die «Güllenbueb‘s», die «Heinrich‘s», die «Trümpeli‘s» und die «Aggeli‘s».

Richter Hans‘ Ur-Grossenkel, Jakob Fuchs (1757-?) liess sich in Haag einbürgern und es entstanden die «Haager-Fuchs», welche allerdings 1935 ausgestorben sind.

Jakob’s Bruder, Johannes (1745-1804) wohnte in der Güllen und seine Nachkommen wurden «Güllenbueb‘s» genannt, welche kurz vor 2000 ausgestorben sind.

Richter Hans‘ Ur-Ur-Grossenkel, Heinrich Fuchs (1781-1827) begründete die «Heinrich‘s», welche ebenfalls um 1950 herum ausgestorben sind.

Richter Hans‘ Grossenkel, Thomas Fuchs (1738-1796) begründete die «Trümpeli‘s». Nachkommen leben in Courgenay BE und vermutlich im Rorschacherberg.

Richter Hans‘ Grossenkel, Adrian Fuchs (1747-1813) begründete die «Aggeli‘s». Nachkommen leben in Salez, Grabs, Igis, St.Gallen und Luzern.

 

Aus den «Schneider‘s» entstanden die «Metzger‘s».

Schneider Heinrich’s Grossenkel, Andreas Fuchs (1751-1819) war Metzger und begründete die «Metzger‘s». Nachkommen leben, nebst Frümsen, in Haag, Sax, Sennwald und vermutlich auch in den USA. Andreas’s Ur-Grossenkel, Andreas Fuchs (1910-1997) gründete in Sennwald das Baugeschäft Fuchs, welches sein Sohn Hans (1941) bis zur Pensionierung weiterführte.

 

 

Fuchs 2      Vom Stamm der Fuchs 2 leben keine Nachkommen mehr in Frümsen. Jakob Fuchs (1722-1809) wohnte im Güfer und seine Nachkommen wurden «Güferkob‘s» genannt. Die Söhne seines Ur-Grossenkels Jakob (1874-?), nämlich Jakob (1904-1991), Alfred (1912-1996) und Ernst (1920-?) könnten allenfalls noch Nachkommen in der Gegenwart haben. Jakob (1904-1991) wohnte in Salez und hatte einen Sohn, Jakob (1929-?).

 

Als Stammväter aller heute noch lebenden Frümsner-Fuchs gelten Heinrich Fuchs (ca.1600-1629), welcher mit Barbara Hagmann verehelicht war, sowie Simon Fuchs (ca.1595-1652), verehelicht mit Helena Gross.

Es gibt also ab ca. 1620 zwei Fuchs-Linien, die in die Gegenwart reichen. Einige Ur- und Seitenlinien sind früh ausgestorben und die heute existierenden Frümsener-Fuchs sind nicht sehr zahlreich. Nachkommen von Frümsener-Fuchs gibt es verschiedenenorts in der  Schweiz und auch im Ausland (USA).

Alle lebenden Frümsener-Fuchs sind also zu finden im:

„Stammbaum der Fuchs von Frümsen, ab  Heinrich Fuchs und Barbara Hagmann“ (Fuchs 1)

oder im

„Stammbaum der Fuchs von Frümsen, ab  Simon Fuchs und Helena Gross“ (Fuchs 2)

 

Ausgedruckt in einer gut lesbaren Papierform hat der Stammbaum Fuchs 1 ein Format:

 B x H von ca. 750 x 60 cm         (Zoom 150 %)         bislang rund 580 Personen

und der Stammbaum Fuchs 2 hat ein Format:

B x H von ca. 500 x 65 cm           (Zoom 100 %)         bislang rund 320 Personen

Beide Linien zusammen beinhalten bislang also rund 900 Personen

 

Anmerkung:

Vom vorliegenden Geschlecht standen mir flächendeckende Daten aus der Vergangenheit leider nur bis ca. 1950 zur Verfügung. Für weiterführende Daten bis in die Gegenwart bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Soweit Sie mir solche Daten zukommen lassen, führe ich diese gerne nach.

Wenn Sie wissen möchten, welchem Stammbaum Sie angehören senden Sie mir Ihre persönlichen Daten und ich teile Ihnen dies umgehend mit.

Verwenden Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare unter: Kontakt/Anmeldung/Bestellung

Namensdeutung gemäss Liechtensteiner Namensbuch:

Übername zur Tierbezeichnung Fuchs. Als Motive kommen namentlich rote Haare oder Schlauheit in Frage.